Frohes und weniger Frohes zum Eierfest

Photo by ANTONI SHKRABA on Pexels.com

Liebe Freunde der musikalischen Sukkulenten! (Soll heißen: Liebe Hörer des Kaktus Klub!) Wir ersparen Euch jetzt das Trara, das wir sonst machen, wenn die Pausen zwischen unseren Nachrichten lang werden. Zumal es diesmal auch mit gesundheitlichen Problemen in einer unserer Familien zu tun hat, die wir aber nicht öffentlich ausbreiten. Manchmal gibt es halt tatsächlich Sachen, die wichtiger sind als unsere Musikaufnahmen (auch wenn’s da nicht viel gibt).

Die Kurzversion also: Dauert noch, weiterhin. Und zwei Dinge wisst Ihr ja eh: Erstens sind wir dran, und wir tun unser Möglichstes. (Wann hätte jemand je mehr getan?) Zweitens: Wenn wir was fertig haben, das wir Euch zeigen möchten, melden wir uns. Versprochen.

Vielleicht erklärt das auch, warum wir uns zu dem Thema Ukrainekrieg bisher nicht eingehend geäußert haben. Abgesehen davon, dass man durchaus diskutieren kann, ob wirklich alle Unterhaltungsnasen, die sich da inzwischen zu Wort gemeldet haben, die Debatte wirklich bereichern. Aber womöglich käme sowas bei einer Gruppe wie uns, die als Claim mal „Musik und Satire“ hatte (inzwischen übrigens: „Pop und Parodie“, nur falls Ihr’s nicht mitbekommen habt), nicht total überraschend.

Unser Posting „Absolut sprachlos“, kurz nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine hier abgesetzt, haben wir ganz bewusst nicht ausformuliert: Zum einen, weil wir tatsächlich sprachlos waren. Zum anderen, weil wir das Gefühl hatten, dass unser möglicher Beitrag sich nicht arg originell von anderen abgehoben hätte. Und da finden wir dann, dass wir in Zeiten, wo uns ohnehin oft die Zeit fehlt, vielleicht besser keine großen Worte machen. Wem unsere Solidarität gilt, sollte die blau-gelbe Gestaltung unserer Seite ohnehin verdeutlichen.

So, haben wir das auch mal gesagt. Musste sein, hat aber den Nachteil, dass dieses Posting jetzt nicht so witzig geworden ist, wie wir das sonst gerne haben.

Da kann man jetzt ostertechnisch auch nichts mehr draufsatteln. Deshalb ganz ohne Umschweife: Schöne Feiertage!