Bemerkenswert

Unser neues Musikvideo ist da!

Das ist unser neues Musikvideo, und es ist natürlich dem „Rebell“ gewidmet, dem Titelstück unseres Mini-Albums. Dafür haben wir sogar eigens eine Video-Version des Stücks gemixt. Die ist noch theatralischer und effektheischender!

Also: Schaut unser Video an, hört es laut, nicht zuletzt: Empfehlt es weiter. Und lasst uns wissen, wie Ihr’s findet.

Funkstille?

„Sagt mal, was läuft bei Euch eigentlich, man hört nichts Neues!“ Ups, ja der letzte Eintrag hier ist drei Wochen her. Culpa nostra. Zum Trost schenken wir Euch ein eher mittelmäßiges Foto eines Chamäleons. Schön bunt, colour your life und so. 

Der Grund für die Ruhe ist allerdings unsere emsige Arbeit daran, dass es bald wieder etwas zu hören gibt. Wir haben uns vor ein paar Tagen zu einer Session getroffen. Und weil wir so irre viel vorhaben und so irre wenig Zeit, haben wir diesmal, anders als die Male davor, nicht nebenbei noch die Social-Media-Kanäle geflutet und alberne Sessionfotos geschossen. Wir haben jede freie Minute in unsere kommenden Releases gesteckt. 

So haben wir an nur zwei Tagen:

  • Einen begonnenen Song fertig getextet
  • Alle Vocals dieses Songs aufgenommen 
  • Die ziemlich aufwändigen mehrstimmigen Vocals einer fertig geschriebenen Ballade (!) aufgenommen
  • Erste Gitarrentracks für einen ganz neuen Song getestet
  • Eine komplett neue Soulnummer konzipiert, arrangiert und in großen Teilen aufgenommen 
  • Die Filmaufnahmen für ein komplett neues Musikvideo gemacht

Irre, oder?

In den kommenden Wochen werden wir mit dem neuen Material was Schönes basteln. Es bleibt also nicht lange so still. In der Zwischenzeit könnt Ihr Euch die Zeit ja mit unserem aktuellen Mini-Album „Rebell“ vertreiben. 

Schwein haben? Kein Problem.

screenshot_1073.png

Das Schwein vom Cover unseres Mini-Albums „Rebell“ und aus unserem gleichnamigen Video scheint ein echter Sympathieträger zu sein. Obwohl es immer ein wenig miesepetrig dreinschaut, mag es jeder dritte Deutsche gern. Das geht aus einer repräsentativen Onlineumfrage des Demoskopischen Instituts Dubius unter 34 Detmolder Zahnärzten hervor.

Was Wunder also, dass wir nun eine saumäßig coole T-Shirt-Kollektion mit dem Rebellen-Schwein auflegen. Ob als T-Shirt, Longsleeve, Hoodie oder Baseball-Pulli: Da sollte für jeden Freund der rosigen Paarhufer etwas dabei sein. Schaut doch einfach mal in unseren Shop bei Spreadshirt rein!

Kunst mit Schwein

SchweinAquarell.jpg

Diese Fanpost ist zu schön, als dass wir sie nur für uns behalten könnten. Jan, 7 Jahre alt, hört gerne unser Mini-Album „Rebell“ und findet das Schwein auf dem Cover witzig. Vor kurzem hat er sich daran gesetzt, es nachzumalen – als Aquarell. Das Ergebnis ist großartig und sehr, sehr cool. Vielen Dank, Jan!

Wer das Originalschwein in Aktion sehen möchte, kann übrigens hier das Musikvideo von „Rebell“ anschauen.

Last Call – Mouthpercussion live mit Chor

20150704goldbekhaus016-by_Bert_Beyers-2-e1438452915567-754x400.jpg

Wir sagen’s nicht mehr oft: Bald habt Ihr wieder eine der seltenen Gelegenheiten, Matthias‘ Schlagzeugimitation live zu hören. Und zwar in Hamburg, wenn er die Rhythm & Voice Connection bei ihrem neuen Programm begleitet.

Das sagen wir deshalb nicht mehr oft, weil die Gelegenheit bald vorbei ist: Kommenden Samstag, den 22. April, ist der Auftritt, um 19:30 Uhr. In der Curschmannstraße 39, Stadtteilschule Eppendorf. Mehr Info und vor allem Karten bekommt Ihr hier. Und wie großartig das wird – übrigens auch die Stücke ohne Matthias, in denen das Ensemble von einer feinen Band begleitet wird -, das haben wir hier aufgeschrieben.

Also: Bis dann!

Huch!

IMG_4138.JPG

Wat denn, wat denn – Ostern ist vorbei, ohne dass wir Euch schöne Feiertage gewünscht haben? Alter!

Das liegt, unter uns gesagt, daran, dass wir gerade so eifrig an neuen Songs basteln. Mehr könnwa dazu noch nicht sagen. Nicht, dass wir die guten Ideen verscheuchen, wa.

Da war uns das mit Ostern nicht so wichtig. Ist ja eh alles dit selbe, wie das Foto oben zeigt. Das könnte man locker auch an Weihnachten posten. Von daher: Hört doch einfach unseren Weihnachtssong, passt zu diesem Frühjahr! Zumal wir zum Thema Ostersongs sagen müssen: Hamwanich!

Foto: M. Kaufmann

 

Heute noch in Ihrem Wohnzimmer, demnächst auf unserer Showbühne

Flyer_Allwardt_220417.jpeg

Rudi Carrell, Gott hab ihn selig, holte einst die Fernsehzuschauer von ihrer Fernsehcouch auf die Showbühne im Fernsehen. Bei uns läuft’s jetzt ähnlich: Während Ihr uns sonst nur zu Hause (oder sonstwo) hören könnt (dank unserer Studioaufnahmen nämlich), geht’s demnächst mal wieder auf die Bühne.

Nein, ein Liveauftritt des kompletten Kaktus Klubs ist nach wie vor nicht geplant – das hätten wir dann doch ein wenig sensationsheischender angekündigt. Schließlich sind wir seit Jahren nicht mehr gemeinsam aufgetreten, und werden es auch dieses Jahr nicht schaffen, no way.

Aber dieser Termin ist auch nicht von schlechten Eltern: Matthias Kaufmann ist am 22. April live zu hören, als Beatbox und Schlagzeugimitator. Er begleitet wieder den famosen Hamburger Jazz- und Pop-Chor Rhythm & Voice Connection. Das Ensemble hat ein kunterbuntes Programm zusammengestellt, mit Stücken von Adele, Jamiroquai, Maroon 5 oder Amy Winehouse – bis hin zum 80er-Jahre-Discofeger „New York, Rio, Tokyo“.

Wie schon im vergangenen Jahr wird der Chor unterstützt von Solisten wie der Sängerin Miriam Schüler, von einer klasse Sessionband und, bei einer Handvoll Stücke, auch von Matthias. Das wird ein Riesenspaß!

Wer das hören will, muss nach Hamburg in die Curschmannstraße 39 kommen, in die Stadtteilschule Eppendorf. Um 19:30 Uhr geht’s los, Karten gibt es hier.