Schönen Brückentag!

Na, ausgeschlafen? Heute ist ein Feiertag, an dem es um einen Brückenschlag geht – Ihr wisst schon, Mauerfall, deutsche Einheit und so. Viele nutzen ihn vor allem für einen Brückentag, das trifft’s ja auch beihnahe: Vier freie Tage, die nur einen Urlaubstag kosten, das ist wahre Freiheit.

Wir haben unsere allererste Single, die stampfende Zweitakt-Hymne „Leukoplast“, dem Zeitgefühl des Mauerfalls gewidmet: Die Trabis, der Techno-Pop der beginnenden Neunzigerjahre, die Wessis, die nicht mal wissen, woraus so ein Trabi eigentlich zusammengedengelt ist (irgendwas mit Plast).

Die Single von 2014 ist als einzige unserer Studioproduktionen derzeit nicht in den Download- und Streaming-Stores Eures Vertrauens erhältlich – wir haben in der Zwischenzeit den Vertrieb gewechselt. Das wird nicht mehr lange so bleiben, im kommenden Jahr wird der Track auch wieder dort laufen, wo ihr unserer ganzen anderen Musik lauscht.

Wer aber mal wieder „Leukoplast“ zünden möchte, kann das auf Soundcloud tun, in voller Länge. Und zum Beispiel in dem Player-Fenster oben. Lasst es knattern.

Christmas goes Kojak

Und noch ’ne Hörprobe für Euch: Klickt doch mal! Wie in unserem brandneuen Stück „Das Christkind kommt“ neun bekannte Weihnachtslieder funky zum Kochen gebracht werden – mit knackigen Bläsern, brodelnden Clavinets, wabernden Wah-wah-Gitarren und heftiger Hammond-Orgel –, das ist so geil, dass sogar das Christkind kommt. Und dann setzt Johnny zum absolut endgültigen Weihnachts-Rap an… Wer erkennt die Originalstücke alle?

Die ganze EP dazu gibt’s übrigens hier oder hier.

Schon gehört?

Es soll tatsächlich noch Leser dieses Blogs geben, die „Rebell“ noch nicht gehört haben. Ein intolerabler Missstand. Dabei war hier doch schon sehr prominent der Player unseres Labels verlinkt, in dem man ganz komfortabel alle Stücke des Mini-Albums anspielen kann.

Früher haben wir  allerdings immer Hörproben präsentiert, die bei Soundcloud gehostet werden. Daran haben sich viele unserer Freunde gewöhnt. Und denen tun wir nun den Gefallen, auch das mit dem Titelstück unserer EP so vorzuführen.

Deshalb jetzt: Zurücklehnen, lautdrehen, „Rebell“ hören.